Die Macht der Gegenwart Gottes – so könnte man den letzten Glaubenstag überschreiben. Als Sprecher durften wir Dr. Stefan Sos begrüßen, einen inspirierenden Mann Gottes, der einem weltweiten Dienst als Dozent und Evangelist nachgeht.

Seine Vorträge an diesem Tag waren einerseits geprägt von einer wirklich klaren und herausfordernden Botschaft an uns Studenten und andererseits von spektakulären Zeugnissen seines jahrzehntelangen Dienstes.
Und gerade diese vielen Erlebnisse haben Stefan bewegt, uns die Grundlage und das Fundament eines erfolgreichen und langen Dienstes im Reich Gottes weiterzugeben. In seinen Augen ist es besonders wichtig, sich der Gegenwart Gottes bewusst zu werden, sie in Ehrfurcht zu suchen und sich ihr ganz und gar hinzugeben. Durch Gehorsam, durch bewusste Absonderung und Auslieferung hinein in die Abhängigkeit von dieser Präsenz Gottes können wir unseren Dienst in Vollmacht verrichten.

Im zweiten Gottesdienst sprach Stefan über Gideon und seine Berufung. An diesem Beispiel machte er wunderbar klar, wie weit manchmal unsere Möglichkeiten und Vorstellungen und Gottes Möglichkeiten durch seinen Willen und seine Anwesenheit auseinanderliegen. Es war ermutigend zu hören, wie weit Gott uns in unserer Ohnmacht entgegenkommt.

Zum Abschluss gab es eine freisetzende und stärkende Segnungszeit und jeder konnte erfrischt und ermutigt werden. Wir sind Stefan sehr dankbar für seinen Dienst an uns und auch für seine Lehrtätigkeit bei uns am Seminar.

Felix Ronsdorf